Warum ein fehlender Keller kein Dilemma ist

Mit Schiebetüren können Sie kleine Raumwunder schaffen und gestalten

Immer mehr Menschen bauen ohne Keller – gewohnter Stauraum fällt weg. Auch in Mietwohnungen reicht der Keller oft nicht aus, um alle persönlichen Dinge ordentlich zu verstauen. Doch selbst, wenn man nun an das eigene Verhalten appelliert, endlich mal etwas weg zu schmeißen oder die Sammelleidenschaft einzuschränken, der oft nicht vorhandene Keller-Raum fehlt an allen Ecken und Enden. Vorrat aus dem Bad oder der Küche, Handtücher und Bettwäsche für Gäste, Sportausrüstungen von Golf bis Ski, aber auch Kleidung wie Winterjacken oder -schuhe im Sommer finden keinen Platz mehr.

Die Folge: die vorhandenen Lebensräume müssen nun die Funktionen des Kellers übernehmen. Sie dienen heute vielfach auch als Lager- und Stauraum. Egal ob Mietwohnung oder Eigenheim – der „Krempel“ muss irgendwo sauber und ordentlich verstaut werden. Das geschieht oft ohne, dass hierfür Möglichkeiten geschaffen wurden, die nicht in die schöne Optik der eigenen Räume eingreifen. Die Sportausrüstung oder die Koffer für Reisen werden so sichtbar auf dem alten Kleiderschrank oder unter dem Bett verstaut – um nur zwei Orte zu nennen, die nicht ideal sind.

Es muss also mit dem noch vorhandenen Wohnraum intelligent umgegangen werden.

Schiebetüren können eine Lösung für den fehlenden Keller sein

Schiebetüren ermöglichen es zusätzlichen Stauraum zu schaffen, abzutrennen und gleichzeitig neben der Funktion auch eine optische Aufwertung des Wohnraumes zu realisieren.

Die Nische im Flur kann mit Hilfe von Schiebetüren und Stauraum-Systemen ideal genutzt werden. Die erwähnte Sportausrüstung oder die Winter-Jacken beispielsweise verschwinden hinter optisch attraktiven – deckenhohen – Schiebetüren, die auch noch den ersten Eindruck des Hauses oder der Wohnung aufwerten. Sind wir mal ehrlich: Garderoben, die mal im Handel kaufen kann – wie viel Stauraum bieten diese wirklich? Nicht viel. Sie sehen oft sehr schön aus, dass Stauraum Potential ist allerdings gering. Für eine hochwertige Garderobe bekommt man auch schon eine Raumspar-Lösung dann aber mit einer noch besseren Optik, vor allem aber mit deutlich mehr Stauraum!

Der Vorratsraum im Keller ist für viele passé. Alternativ kann mit Schiebetüren eine Möglichkeit geschaffen werden, diesen Raum direkt in oder an die Küche zu verlagern. Der große Vorteil: alle notwendigen Dinge sind sofort zur Hand und doch nicht sichtbar. Das können zusätzliche Elektro-Geräte sein, die Platz wegnehmen. Dinge, die man nicht ständig braucht. Natürlich auch Vorräte, Getränke, Putzsachen, Geschirr, Grill und vieles mehr. Sie sparen sich also den meist lästigen Weg in den Keller.

Von der alten Waschküche zum modernen Hauswirtschaftsraum. Auch hier verschwindet alles schnell und einfach hinter praktischen Schiebetüren. Waschmaschine, Wäschetrockner, Bügelbrett und vielleicht eine Nähmaschine. Gleichzeitig ist, wenn beispielsweise Gäste erwartet werden, wie beim Vorratsraum alles schnell greifbar und genauso schnell wieder verstaut. Nichts steht herum. Alles ist an seinem Platz.

Die Liste der Räume in denen Sie kreativ werden können lässt sich noch verlängern. Im Wohnzimmer findet auch die alte CD- oder Bücher-Sammlung wieder elegant Platz. Im Schlafzimmer kann der begehbare Kleiderschrank verwirklicht oder die alten Schranktüren gegen deckenhohe Schiebetüren ausgetauscht werden.

Mit Schiebetüren entstehen viele Vorteile und …

  • Ihre Sachen sind sofort „unsichtbar“ und doch sofort griffbereit
  • Ein häufiges Laufen in den Keller entfällt
  • Schiebetüren können individuell – in Maß und Design – an die Raumsituation angepasst werden
  • Ihre Sachen sind mit passenden Stauraum-Systemen geschickt hinter Schiebetüren verstaut

… der fehlende Keller-Raum ist schnell vergessen.

Wenn der Standard nicht reicht, dann hilft ein Schiebetür im Sondermaß. Es gibt fast für jede Situation eine Lösung.

 

Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.