Warum ein fehlender Keller kein Dilemma ist - Mit Schiebetüren kleine Raumwunder schaffen

Immer mehr Menschen bauen ihre Häuser ohne Keller – gewohnter Stauraum fällt dadurch weg. Auch in Mietwohnungen reicht der Keller häufig nicht aus, um alle persönlichen Dinge ordentlich zu verstauen. Doch selbst, wenn man nun an das eigene Verhalten appelliert, endlich mal etwas weg zu schmeißen oder die Sammelleidenschaft einzuschränken, der oft nicht vorhandene Keller-Raum fehlt an allen Ecken und Enden: Vorrat aus dem Bad oder der Küche, Handtücher und Bettwäsche für Gäste, Sportausrüstungen von Golf bis Ski, aber auch Kleidung wie Winterjacken oder Winterschuhe finden im Sommer keinen Platz mehr.

Die Folge: die vorhandenen Wohnräume müssen nun die Funktionen des Kellers übernehmen. Sie dienen heute vielfach auch als Lagerraum und Stauraum.
Egal ob Mietwohnung oder Eigenheim – der „Krempel“ muss irgendwo sauber und ordentlich verstaut werden.

Das geschieht oft ohne, dass hierfür Möglichkeiten geschaffen wurden, die sich in die schöne Optik der eigenen Räume einfügen. Die Sportausrüstung oder die Reisekoffer werden infolgedessen sichtbar auf dem alten Kleiderschrank oder unter dem Bett verstaut – um nur zwei Orte zu nennen, die nicht ideal sind. Doch wie löst man dieses Problem? Wie kann man dahingehen sinnvoll mit dem vorhandenen Wohnraum arbeiten? 

Schiebetüren aus Glas oder Holz können eine Lösung für den fehlenden Keller sein

Schiebetüren ermöglichen es, zusätzlichen Stauraum zu schaffen. Mit diesen kann man Raumbereiche abtrennen und zudem eine optische Aufwertung des Wohnraums bewirken.
Die Nische im Flur kann mit Hilfe von Schiebetüren und Stauraum-Systemen ideal genutzt werden. Die erwähnte Sportausrüstung oder Winterjacke verschwindet hinter optisch attraktiven, deckenhohen Schiebetüren, die schon den ersten Eindruck Ihres Hauses oder Ihrer Wohnung auf Besucher aufwerten. 

Und sind wir mal ehrlich: Garderoben, die man im Handel kaufen kann – wie viel Stauraum bieten diese wirklich? Nicht viel. Sie sehen oft schön aus, das Stauraum Potential ist allerdings gering. Zum Preis einer hochwertigen Garderobe bekommen Sie auch schon eine Raumspar-Lösung mit Schiebetüren - und diese bietet zum einen mehr Stauraum und zum anderen auch eine noch bessere Optik.

Außerdem: Mit einer Nischenlösung mit Schiebetüren innerhalb Ihrer Wohnräume haben Sie alle eingelagerten Gegenstände im Bedarfsfall sofort zur Hand - und trotzdem nicht für Jedermann sichtbar. Sie sparen sich also den meist lästigen Weg in den Keller.

Von der alten Waschküche zum modernen Hauswirtschaftsraum

Eine weitere praktische Möglichkeit, ein Nischensystem aus Schiebetüren zu erstellen, stellt ein moderner Hauswirtschaftsraum dar: Statt für jeden Waschgang in die Waschküche des Kellers gehen zu müssen, können Sie Ihre Waschmaschine, Ihren Trockner, das Bügelbrett sowie die Nähmaschine einfach hinter einer - möglicherweise auch zweiflügeligen - Schiebetür verschwinden lassen. Dort sind die Geräte leicht zugänglich und trotzdem nicht störend

Die Liste der Räume in denen Sie kreativ werden können, ließe sich noch verlängern. Ob im Wohnzimmer, im Schlafzimmer oder sogar einem großzügig geschnittenen Badezimmer: Die Möglichkeiten für die Nutzung von Schiebetüren vor Nischen sind unbgrezent

Die Vorteile unserer Nischenlösungen auf einen Blick:

  • Ihre Sachen sind „unsichtbar“ und doch sofort griffbereit
  • Unliebsame Wege in den Keller werden unnötig
  • Schiebetüren können individuell an die Raumsituation angepasst werden


Wenn der Standard nicht reicht, dann hilft ein Schiebetür im Sondermaß
Es gibt für (fast) jede Situation eine Lösung.

 

Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.