Kostenloser Versand innerhalb Deutschlands*
100% Zufriedenheitsgarantie
Kostenlose Retoure
Auch samstags von 09:00 bis 13:30 Uhr erreichbar!
Filter schließen
von bis
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
New Style 1506x917mm, Acrylglas klar, Stahl anthrazit
New Style 1506x917mm, Acrylglas klar, Stahl anthrazit
299,00 € *
Glasline Davita Vordach 2000x900mm, Echtglas VSG 12mm klar, Edelstahl V2A
Glasline Davita Vordach 2000x900mm, Echtglas VSG 12mm klar,...
548,99 € *
10% MONATS-DEAL
Zuletzt angesehen

Pultvordach: Geradliniger Schutz für den Eingangsbereich



Pultvordächer gehören zu den beliebtesten Bauarten moderner Vordächer. Sie verbinden Schutzfunktion mit Stil und stellen deshalb nicht nur eine funktionale Ergänzung als Anbau ans Haus dar: Ein Pultvordach kann dem Haus auch auf reizvolle Weise Charakter verleihen. Erhältlich sind Pultvordächer in verschiedenen Formaten und Größen, können also den Eingangsbereich großflächig oder punktuell überdachen. Bei der Auswahl gilt es, zwischen verschiedenen Materialien und Eigenschaften zu entscheiden, die solch ein Vordach haben kann. Wir geben Orientierung für die Wahl eines zum eigenen Haus optimal passenden Pultvordachs.

Pultvordächer: Bauweise und Eigenschaften

Pultvordächer bestechen vor allem durch ihre kantige Bauweise: schnörkellos und geradlinig im Design, passt ein Vordach dieser Art zu den meisten Haustüren und Fassaden. Vor allem moderne Türen mit innovativen Glaseinsätzen harmonieren hervorragend mit einem Pultvordach. Solche Vordächer sind wahlweise mit oder ohne eine integrierte Regenrinne erhältlich; dank der leicht nach unten geneigten Bauweise kann Feuchtigkeit in jedem Fall gut ablaufen. Verankert werden Pultvordächer mittels stabiler Wandhalterungen aus robustem, pulverbeschichtetem Stahl oder Edelstahl. Sie schützen den Bereich vor der Haustür zuverlässig gegen Niederschlag und sind dank ihrer geradlinigen Bauweise bei Bedarf einfach zu reinigen.

Die Aufhängung eines Pultvordachs

Einen wichtigen Aspekt bei der Erscheinung und optischen Wirkung eines Pultvordachs macht die Art der Aufhängung aus. Denn dafür gibt es verschiedene Möglichkeiten. Pultvordächer können rechts und links in einer Metallfassung verankert werden – man spricht dabei auch von Wangen. Diese Wangen werden an der Hauswand befestigt. Eine andere Art, solch ein Vordach anzubringen, sind Stahlseile. Diese Konstruktionsweise formt ein besonders filigranes Erscheinungsbild, ist aber dennoch sehr stabil und zuverlässig. Die Edelstahlseile werden an mehreren Punkten an der Hauswand befestigt und tragen das Pultvordach. Für optische Leichtigkeit kann auch das punktuelle Auflegen der Dachplatte auf Edelstahlträgern sorgen. Hierbei handelt es sich um die dritte Form der Aufhängung eines Pultvordachs.
Die Wahl Ihres Vordachs und der entsprechenden Aufhängung obliegt Ihnen und Ihrer Montagewand. Informieren Sie sich gern auch bei unserem Kundenservice, welche Aufhängung sich für Ihre Einbausituation am besten eignet.

Pultvordächer im Vergleich zu anderen Vordach-Bauweisen

Das Pultvordach mag eine der am weitesten verbreiteten Bauweisen des Vordachs sein – doch es hat durchaus Konkurrenz. Auch Rundbogenvordächer und Giebelvordächer erfreuen sich großer Beliebtheit, da sie ebenfalls alle Vorteile eines klassischen Vordachs aufweisen, indem sie den Eingangsbereich gegen Niederschlag, herabfallendes Laub und Schmutz schützen. Darüber hinaus spielt auch der Sonnenschutz, welchen ein Vordach spendet, an Sommertagen eine wichtige Rolle.

Pultvordach oder Rundbogenvordach?

Ein Rundbogenvordach ist gewissermaßen der Klassiker unter den Vordächern. Beliebt ist diese Art von Vordach wegen der nach oben gerundeten Bauweise, die ein heimeliges Gefühl beim Anblick der Fassade erzeugt. Das Design eines Pultvordachs hingegen wirkt meist moderner – und es erfüllt die Aufgaben eines Vordachs in Sachen Witterungsschutz gleicher Maßen wie ein Rundbogenvordach.

Vergleich zum Giebelvordach

Das Design von Giebelvordächern ist dem ihrer „großen Brüder“ nachempfunden: Hausdächern. Charakteristisch für diese Art von Vordach sind der Knick in der Mitte und die schräg davon abfallenden, geraden Seitenflächen. Als „Mini-Dach“ haben sie aufgrund dieses klassischen Designs viele Fans, da sie die Gestaltung klassischer Hausdächer aufgreifen. Gegenüber einem Pultdach wirkt ein Giebelvordach jedoch meist weniger modern. Es hat aber die hilfreiche Eigenschaft, dass Niederschläge seitlich abfließen, während diese bei einem Pultdach ohne Regenrinne in der Regel nach vorn geleitet werden und somit dem Neigungswinkel des Vordachs folgen.

Die Materialien moderner Vordächer

Die Materialien der Wahl, wenn es um die Integration eines Vordachs an der Hausfassade geht, sind heute in der Regel transparente Werkstoffe. Ein typisches hochwertiges Pultvordach besteht deshalb meist aus Glas; Sicherheitsglas oder Kunstglas. Der Vorteil hieran: Glas-Vordächer lassen viel Licht passieren, so dass der Bereich vor der Haustür tagsüber durch natürliches Licht erhellt wird. Für den Bau der modernen Überdachungen kommt in der Regel Sicherheitsglas beziehungsweise sogenanntes Verbundsicherheitsglas zum Einsatz. VSG ist ein Spezialglas, das einen besonders hohen Sicherheitsfaktor mitbringt – und gleichzeitig robust und widerstandsfähig ist. Es wird der EU-Norm entsprechend gefertigt und zerbricht in der Regel nicht unter äußeren Belastungen durch Schläge, Stöße, Biegungen oder Temperaturschwankungen. Sollte es in Einzelfällen doch zum Glasbruch kommen, zerspringt ein Einscheibensicherheitsglas in zahlreiche abgerundete Glaspartikel. Diese weisen keine scharfen Bruchstellen auf, sodass die Verletzungsgefahr mit Sicherheitsglas minimal gehalten wird.

Hochwertige Vordächer mit Echtglas

Generell sind manche Pultvordächer und andere Vordach-Arten auch mit Glasflächen aus Kunststoffen erhältlich. Für welche Glasart Sie sich entscheiden, bleibt Ihnen überlassen. Als Entscheidungshilfe können jedoch unsere Ausführungen zu den Unterschieden von Echtglas und Kunstglas dienen: Während Echtglas auch optisch mit seiner brillanten Transparenz glänzt und Hochwertigkeit ausstrahlt sowie mit langfristiger Beständigkeit überzeugt, weist Kunstglas ein geringeres Gewicht als dieses auf.

Sicherheitsglas für ein hochwertiges Pultvordach

Beim Bau verglaster Pultvordächer kommen in der Regel Sicherheitsgläser zum Einsatz. Gängig ist dabei der Einsatz von Verbundsicherheitsglas (VSG): Dieses Glas besteht aus zwei übereinander liegenden Glasscheiben, die durch eine Folienschicht miteinander verbunden sind. Dank dieser Bauweise bricht das Glas an solch einem Vordach zum Beispiel bei mechanischen Beschädigungen nicht in zahllose gefährliche Scherben. Besonders robust sind Pultvordächer aus VSG außerdem, wenn das Glas in ein Gestell aus Edelstahl eingefasst ist. Durch farbige Pulverbeschichtungen können die Metallverbindungen optimal und passend zum Stil des Hauses gewählt werden.

Die Vorteile eines Pultvordachs

Die Vorteile von Pultvordächern sind vielfältig. Sie sind nicht nur eine der modernsten Bauweisen aktueller Vordächer, sondern überzeugen auch durch eine einfache Montage und Reinigung, ihre Funktion als Blickfang an der Hausfassade sowie durch ein starkes Preis-Leistungsverhältnis. Zudem finden Sie in unserem Sortiment verschiedene Pultvordächer in vielfältigen Designs und mit unterschiedlichen Arten der Aufhängung – Das passende Pultvordach können Sie also für jeden Haustyp und jede Art von Haustür finden.